1. Damen

Spielberichte

Eimsbütteler TV – SG Hamburg-Nord 26:22 (16:13)

Endlich!!! Der erste Heimsieg der Saison.
Am Sonntag gastierte die SG aus dem Norden Hamburgs bei uns in der Hohen Weide zum 6. Spiel der Saison.
Unser Ziel war klar definiert: der erste Heimsieg der Saison gegen den Tabellenneunten!
Die SG kam allerdings sehr viel besser ins Spiel und ging schnell mit 1:3 in Führung.
In der Abwehr schliefen wir Teils und agierten viel zu passiv gegen einen harmlos spielenden Gegner. Zu leicht traf die SG aus der zweiten Reihe, weil wir in der Abwehr immer einen Schritt zu spät kamen. Im Angriff ergaben sich gute Lücken für uns, die wir auch immer wieder auszuspielen wussten. Doch zu große Unkonzentriertheit und mangelnde Präzision verhinderten Mal um Mal, dass der Ball im Tor landete.
Gegen Ende der ersten Halbzeit kam dann der ‪#‎WeAreReadyToFight‬ Effekt. Wir packten in der Abwehr richtig zu und wiesen Hamburg-Nord in die Schranken. In der 27. Minuten konnten wir dann verdient das Spiel drehen und uns bis zur Halbzeit auf 16:13 absetzen.
Unser absoluter Siegeswille war entfacht und so kamen wir hochmotiviert aus der Pause zurück auf die Platte. In der Abwehr packten wir konsequenter zu, so dass die SG streckenweise den Ball in, für uns entspannendem Abstand vor unserer Abwehr führte. Während unseren Gegner die Durchschlagskraft wich, setzte sie bei uns umso mehr ein. Auch die offensive Abwehrumstellung von Hamburg-Nord konnten wir für uns ausnutzen und den Gegner die komplette zweite Halbzeit mit mindestens 2 Toren auf Abstand halten.
Eine starke Partie lieferte unsere Torfrau Anne, die in der zweiten Halbzeit den Gegner mit tollen Paraden und als 7m-Killer demontierte.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung und der absolute Wille, die zwei Punkte zu holen machten uns zum verdienten Sieger!
Am kommenden Sonntag reisen wir nach Ahrensburg.
#WeAreReadyToFight ‪‎#VerdienterSieg‬ ‪#EinTeamEinZiel‬

TSV Uetersen – Eimsbütteler TV 24:28

Auswärts läuft es für uns weiterhin rund.
Mit einem deutlichen Sieg gegen den Aufsteiger aus Uetersen konnten wir am Wochenende unser Punktekonto wieder ausgleichen und uns im Tabellenmittelfeld positionieren.
Dabei kamen wir etwas pomadig ins Spiel und lagen schnell mit 2 Toren hinten. Zu dieser Zeit führte einzig Bille sehr gut Regie und behielt uns im Spiel. Allerdings verletzte Sie sich am Fuß und musste bereits nach 8 Spielminuten passen. Für Bille sprang Cora auf der Mitte in die Bresche und zeigte ein kampfbetontes gutes Spiel.
Nach gut 15 Minuten fanden wir auch endlich ins Spiel. Angeführt von einer treffsicheren Youle konnten wir nicht nur ausgleichen, sondern uns auch erstmalig bis zur Pause mit 4 Toren absetzen.
In der zweiten Halbzeit fand Uetersen gar nicht mehr ins Spiel, so dass wir uns zwischenzeitlich mit 7 Toren absetzen konnten. Der Sieg war nicht mehr gefährdet, auch wenn wir uns in der Abwehr noch ärgerliche Unkonzentriertheiten leisteten. Die starke Kreisläuferin des Gegners hatten wir über 60 Minuten sehr gut im Griff, so dass der TSV sein Spiel nicht aufziehen konnte. Auch wusste Anne in der zweiten Halbzeit im Tor durch tolle Paraden zu überzeugen.
Alles in allem eine engagierte Mannschaftsleistung, die uns den hochverdienten Sieg einbrachte.
Jetzt brennen wir auf den ersten Heimsieg am kommenden Samstag gegen die Zweitvertretung der Alstertal-Langenhorn.
#WeAreReadyToFight


Eimsbütteler TV – SG Bergedorf (10:15) 25:31

Einen rabenschwarzen Tag erwischten wir am vergangenen Sonntag, als wir im zweiten Heimspiel die Damen aus Bergedorf bei uns empfingen.
Von Beginn an kamen wir komplett unter die Räder und liefen schnell einem 5-Tore-Rückstand hinterher.
Die SG kam immer wieder mit einfachsten Rückraumwürfen durch unsere viel zu passiv agierende Deckung. Wo hingegen wir uns, trotz vieler Ballgewinne selbst im Weg standen. Über die komplette Spieldauer leisteten wir uns zahlreiche technische Fehler im Angriffsspiel. Hinzu kamen Schwächen bei einfachen Pass- und Fanggeschichten.
Die 5 verworfenen Siebenmeter trugen ihr Übriges zur in der Höhe verdienten Niederlage bei. Ein gebrauchter Tag, den wir einfach schnell vergessen wollen.
Am kommenden Sonntag reisen wir zum Aufsteiger nach Uetersen und stehen in der Pflicht.
#WeAreReadyToFight!


Elmshorner HT – Eimsbütteler TV (10:14) 22:28

Auswärtssieg!
Wir holen unsere ersten 2 Punkte in Elmshorn!
Und wie sagt man so schön? Am Ende zählt das Ergebnis!
Das wir diverse Male eine schöne Führung fast verdattelt haben - haben wir schon vergessen.
Das wir konsequent zwischen schönem und effektivem Handball auf was auch immer umgeschaltet haben - das waren wir nicht!
Das wir kurz ins Stocken geraten sind aufgrund einer Manndeckung - völlige Fehleinschätzung der Trainer, wir wollten nur das Spiel offen gestalten!
Unterm Strich war es eine geschlossene Mannschaftsleistung mit sehenswerten Toren!
Mit Sabrina als herausragende TG-Läuferin, Maira mit ner 100% Quote vom Punkt und Lisa als am Kreis spielende Rückraumspielerin, konnten wir uns in der 2.Halbzeit eine 9 Tore Führung herausspielen, die uns den am Ende verdienten und ungefährdeten Sieg bescherte.
Bestes Stall im Pferd an diesem Wochenende: Sonja, die trotz Schmerzen im Fuß ihren "Mann" zwischen den Pfosten stand.
Mannschaftsdienlichste Spielerin: Cora, da sie während der Rückfahrt die anderen Autos mit Bier aus unserer Kiste versorgte - der Weg von Elmshorn nach Eimsbüttel war aber auch laaaaanng!
Nächsten Sonntag geht es dann um 15:30 Uhr in der Hohen Weide um die nächsten 2 Punkte.
#WeAreReadyToFight!


Eimsbütteler TV - SG Wilhelmsburg 21:25 (12:11)

Da war mehr drin!
Mit diesem ernüchternden Fazit mussten wir uns am Samstag nach dem ersten Saisonspiel gegen den Titelanwärter aus Wilhelmsburg geschlagen geben.
Bis zur 50. Minute musste die SG in uns einen Gegner auf Augenhöhe sehen. Die Führung wechselte stetig und kein Team konnte sich deutlicher als 2 Tore absetzen.
In den letzten 10 Minuten allerdings agierten wir nicht durchsetzungsstark genug und ließen die Konzentration schleifen, was der Gegner durch schnelle Tempogegenstöße hart bestrafte.
So mussten wir uns unglücklich und auch leicht unverdient geschlagen geben.
Kommenden Samstag reisen wir nach Elmshorn mit dem klaren Statement
#ReadyToFight
Wir brennen auf die ersten Punkte!
Eure 1. Damen