Karate

im ETV Hamburg

Karate ist ein Kampfsport, dessen Ursprünge bis etwas 500 Jahre n. Chr. zurückreichen. Chinesische Mönche entwickelten eine Kampfkunst zur Selbstverteidigung. Als Sport ist Karate relativ jung: Erst Anfang 1900 entstand in Japan ein Kampfsport mit eigenem Regelwerk. Auch heute noch spiegelt sich im „Karate-Do” fernöstliche Philosophie wider. Übersetzt bedeutet es soviel wie „Weg der leeren Hand”. Der Karateka ist waffenlos, seine Hand ist leer. „Kara” (leer) ist auch ein ethischer Anspruch. Danach soll der Geist frei von negativen Gedanken sein, um jederzeit angemessen handeln zu können: Nicht Sieg oder Niederlage sind das Ziel, sondern die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit durch Selbstbeherrschung und Konzentration. Die Achtung des Gegners steht an oberster Stelle!

Beim ETV trainieren wir freundschaftlich miteinander. Wer Interesse hat, ist bei uns jederzeit herzlich willkommen! Zum Proebetraining einfach vorbeikommen! Nur bei Kindern bitten wir um vorherige Mail an: karate(at)etv-hamburg.de 

Wir sind eine Sportabteilung mit Menschen aller Altersgruppen und vielen Nationalitäten. Flüchtlinge willkommen!  – We are an international sporting group. Refugees welcome! أهلا بکم فی ألمانیا  Nous sommes un group sportif international. Réfugiés bienvenu!ما گروپی از سپورت بین الملی می باشیم خوش امدید 

Mehr unter: Opens external link in new windowwelcomefilms.de

Karate Einsteiger Erwachsene | For beginners

Für Interessierte aller Altergruppen: mittwochs von 19–20.30 Uhr (Sporthalle Altonaer Straße / Ecke Bartelsstraße (neben Lidl) oder freitags von 20–21.30 Uhr (Budoraum, Neue Dreifeldhalle, Hohe Weide) – Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich!| For adults (all ages): wednesday between 19–20:30 o'clock (sports hall in the ,Altonaer Straße') and friday between 20–21:30 o'clock (Budoroom, second staircase, second floor, sports hall ,Hohe Weide')

Ferientraining und ETV-Sommerlehrgang

Am 16.07. fand unser großer Sommerlehrgang in der Neuen Dreifeldhalle, Hohe Weide 17 in Hamburg-Einsbüttel statt. 

Wolfgang Kutsche (6. Dan WKF); Alexander Bauer (5. Dan), Philipp Lang (3. Dan) und Andreas Salomon-Prym (3. Dan) boten eine bunt gemischtes Programm von Selbstverteidigung, über Pratzentraining und Kata bis Prüfungsvorbereitung an. Anbei einige Fotos vom Vormittag.

Unser Ferientraining im Budoraum, Sporthalle Hohe Weide:

Datum
Uhrzeit / Gruppe / Trainer

Do. 21.7. 
18-19 Uhr Kinder Alexander
19–20Uhr 15 Jug/Erw Alexander

Do. 28.7.
18-19 Uhr Kinder Volker
19–20Uhr 15 Jug/Erw Volker

Mo. 1.8.
19–20 Uhr 15 Jug/Erw Andreas

Do. 4.08. 
18-19 Uhr Kinder Philipp
19–20Uhr 15 Jug/Erw Philipp

Mo. 8.8.
19–20 Uhr 15 Jug/Erw Wolfgang

Do. 11.8. 
18-19 Uhr Kinder Nicholas
19–20Uhr 15 Jug/Erw Volker

Mo. 15.8.
19–20 Uhr 15 Jug/Erw Wolfgang

Mo. 22.8.
19–20 Uhr 15 Jug/Erw Wolfgang

Do. 25.8. 
18-19 Uhr Kinder Nicholas
19–20Uhr 15 Jug/Erw Nicholas

Mo. 29.8.
19–20 Uhr 15 Jug/Erw Wolfgang

Gutprüfungen bestanden!

Herzlichen Glückwunsch an alle, die vor den Ferien Ihre Gutprüfung bestanden haben!

Ladies first!

Zurück vom Ladies Cup in Berlin am 18.6. (siehe Foto v. li. n. re.):

Amaya Schaefer Diaz, 2. Platz, Kata 
Céline Haacke, 1. Platz. Kumite 

Arlette Haacke, 1. Platz Kumite

Marcella Waldner, 1. Platz Kumite
Hosnia Saidi, 3. Platz Kumite

(jeweils in ihren Alters- und Gewichtsklassen)

und das Kumite-Team mit Céline, Marcella und Hosnia auf dem 2. Platz

Herzlichen Glückwunsch!

18. Sprotten Wettkampf in Eckernförde

Der ETV belegte Platz 5 im Medaillenspiegel unter 37 deutschen und dänischen Vereinen:

1. Platz Kumite U14 bis 40 Kg: Arlette Haacke
1. Platz Kumite Master bis 75 Kg: Shahim Sidigi
1. Platz Kata U9 bis 7. Kyu: Klara Johanna Schmidt
2. Platz Kumite U16 +54 kg: Elena Rosenquist
2. Platz Kumite Ü18 bis 55 kg: Hosnia Saidi
2. Platz Platz Kata U14 bis 6. Kyu: Finn-Luka Schmidt
2. Platz Kumite Leistungsklasse Ü18 +75 kg: Jascha David Sani
3. Platz Kumite U16 bis 59 kg: Philine Claussen
3. Platz Kata Leistungsklasse Ü18: Shahim Sidigi

Bemerkesnwert die Leistungen in Kumite (1.) und Kata (3.) von Shahim Sidiqui aus Afghanistan, der über das Refugee-Programm in den ETV gekommen ist (siehe Foto).

Erfolgreicher Elbe-Cup

Zwei erste, drei zweite, vier dritte Plätze – der Elbe-Cup mit Startern aus ganz Norddeutschland hat sich für die Karateka des ETV gelohnt!

Herzliche Glückwünsche an: Arlette Haacke, Finn-Luka und Klara Schmidt, Karl von Falkenburg, Jascha Sani, Philine Claussen, Navin und Nadish Natparan.

Nicht so erfolgreich waren Shahim Sidiqui und Alina Mätzold. Danke an alle für Eure Teilnahme! –

Foto: ETV Neuzugang Arlette Haacke, 1. im Kumite U14 und Finn-Luka Schmidt, 1. in Kata U14 und zweimal dritter (einmal Team und einmal Kumite).

Hamburger Meisterschaften 2016: ETV mit 21 Medaillen

Das Karate-Team des ETV hat am 7.2. mit 3 ersten, 12 zweiten und 6 dritten Plätzen sein bisher erfolgreichstes Ergebnis auf den Hamburger Meisterschaften erzielt. In allen Altersgruppen von U16 bis Ü50 waren die Sportlerinnen und Sportler des ETV präsent. Zum ersten Mal gelang es auch in der Disziplin KATA (Form), die traditionell nicht Schwerpunkt der ETVer ist, fünf Medaillen mit nach Hause zu nehmen.

Neben den zahlreichen sehenswerten Kämpfen, die sich die Sportler unseres Vereins vor allem mit der TSG Bergedorf, dem HTB Harburg und der Karate Academy lieferten, gab es noch eine Besonderheit: Shahim Sidiqi (aus Afghanistan), einer der Flüchtlinge, die über das ETV-Refugee-Programm in den Verein gekommen ist, belegte zweimal den 2. Platz!

Anbei ein paar Fotos und eine Liste mit den Platzierungen.

Danke an alle Teilnehmer, an unseren sportlichen Leiter, Wolfgang Kutsche, für die gute Vorbereitung und das Coachen auf dem Wettkampf und an alle, die Gestern zum Zuschauen und Aplaudieren in die Wandsbeker Sporthalle gekommen sind!
 

Hier die Platzierungen:

KATA:

Leistungsklasse, mnl.: 2. Albert Greiche, 3. Philipp Lang
Masterklasse Ü30, mnl.: 1. Philipp Lang, 2. Albert Greiche
Masterklasse Ü40, mnl.: 2. Andreas Salomon-Prym

KUMITE:

Junioren:
wbl. –59 kg: 2. Philine Claussen, mnl. –76 kg: 2. Hauke Ellerbeck

Leistungsklasse:
wbl. –50 kg: 2. Marcella Waldner, 3. Alina Mätzold
mnl. – 67 kg: 2. Shahim Sidiqui
mnl. – 84 kg: 2. Jascha Sani, 3. Albert Greiche
Team Herren: 2. ETV (Sidiqui, Nguyen, Sani, Serame, Greiche)
Allkategorie mnl.: 3. Jascha Sani
Allkategorie wbl: 3. Alina Mätzold, Marcella Waldner

Masterklasse:
mnl. Ü30, –80 kg: 2. Quang Lam Nguyen
mnl. Ü30, +80 kg: 1. Albert Greiche, 2. Nicolas Baudoin      
mnl. Ü50: 1. Jeferey Serame, 2. Andreas Salomon-Prym

Erwachsene

Mihaela und Michaela mit einer Selbstverteidigung

Bei uns gibt es keine Altersbeschränkung und keine Verpflichtung super fit zu sein. Jede/r, die oder der Lust hat, unsere Sportart zu erlernen, kann jederzeit zur Probe bei uns mitmachen. Karate kann man bis ins hohe Alter trainieren und man kann auch jederzeit damit anfangen!

Ein wichtiger Aspekt ist das Erlernen von Abwehr-, Angriffs- und Nahkampf-Techniken, die in der Selbstverteidigung vielfältige Einsatzmöglichkeiten finden. Kihon (Grundschule), Kumite (freier Kampf) und Kata (Form) sind gleichberechtigte Trainingsinhalte. Auch ethische und meditative Aspekte spielen eine Rolle. Karate ist eine defensive Kampfkunst. Wir greifen nie an, sondern beginnen immer mit einer Verteidigung.

Mit Karate werden Konzentration, Aufmerksamkeit und Körperbeherrschung spürbar gesteigert. Das sind Fähigkeiten, die wir über das Training hinaus, im Alltag, gut gebrauchen und vielfältig einsetzen können. Die Weltgesundheits-organi­sa­tion (WHO) bezeichnet Karate als einen gesundheitsfördernden Sport. Eine Studie der Universität Regensburg bestätigt dies.

Kinder + Jugend

Milton und Melvin aus dem ETV mit Trainer Jascha in der Juliausgabe des GEO Mini

Für Kinder und Jugendliche bieten wir ein alterspezifisches Training nach Gürtelstufen an. Das Training orientiert sich an den körperlichen Fähigkeiten der jeweiligen Altersgruppe:

Den 5-7 Jährigen bieten wir vielseitige Angebote zum Sammeln von Bewegungserfahrungen. Wir „verpacken” Übungsinhalte in Spielgeschichten und erarbeiten uns gemeinsam die ersten Karate-Grundtechniken. Eine Prüfung zum gelbweißen oder gelben Gürtel gehört natürlich dazu.

Bei den 8-15 Jährigen werden die Bewegungsabläufe schwieriger und vielfältiger. Selbstvertrauen und Körperbeherrschung nehmen zu. Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche können an Wettkämpfen und Meisterschaften teilnehmen, wenn sie daran Interesse haben. Wir haben Leistungsgruppen in Kumite (Kampf) und Kata (Form). Wer kein Interesse am Wettkampf hat, kann an den regelmäßigen Gürtelprüfungen teilnehmen und so Erfolgserlebnisse sammeln. Jugendliche ab 16 Jahren wechseln zu den Erwachsenen.

In allen Gruppen achten wir auf einen respektvollen Umgang miteinander. Wir führen die Kinder und Jugendlichen mit großer Sorgfalt an Partnerübungen heran. Die Verletzungsgefahr ist deshalb gering.

Karate als Wettkampfsport

Valencia tritt Mawashi Geri beim Ladies Open in Hamburg

Im Karate werden zwei Wettkampfdisziplinen unterschieden: Beim Kumite (Freikampf) stehen sich zwei Karateka auf einer Kampffläche gegenüber und versuchen, wertbare Stoß-, Schlag- und Trittechniken anzubringen. Die Kriterien sind so gehalten, daß Verletzungen der Kampfpartner ausgeschlossen sind!

Die Disziplin Kata ist eine Abfolge genau festgelegter Angriffs- und Abwehrtechniken gegen mehrere imaginäre Gegner, die sich aus verschiedenen Richtungen nähern. Man unterscheidet rund 50 verschiedene Katas, mit denen Kampfgeist, Dynamik und Rhythmik gezeigt werden.

Jedes unserer Mitglieder entscheidet über die Teilnahme an Wettkämpfen selbst. In erster Linie soll Karate Spaß machen!

Alle nicht gesondert gekennzeichneten Fotos: © Salomon-Prym

Wir achten auf die Gesundheit!

Wir sind zertifiziert mit dem Qualitätssiegel Gesundheitssport Karate im Deutschen Karateverband e.V.

Trainingsplan

So findet Ihr uns | How to find us

Unsere Trainer | Our trainers

… sind qualifiziert und nehmen regelmässig an Fortbildungen teil. Wir trainieren Shotokan-Karate und sind Mitglied im DKV. | … all our trainers are cualified. We train shotokan-karate-style and are members of the German Karate Federation (DKV).

Wolfgang Kutsche (6. Dan WKF): A-Trainer, A-Prüfer, Shotokan Referent des HKV, Deutscher Vizemeister Kumite Masterclass 2014-15
Alex Bauer (5. Dan), C-Trainer, Landes Kampfrichter Hamburg
Jan Krazewski (4. Dan), C-Trainer
Havva Uslu-Hantal (3. Dan): C-Trainerin
Andreas Salomon-Prym (3. Dan): C-Trainer, B-Prüfer, Soundkarate-Trainer
Philipp Lan (3. Dan): C-Trainer, B-Prüfer
Alina Mätzold, 1. Dan, C-Trainerin Leistungssport
Jascha-David Sani (1. Dan): B-Trainer Leistungssport
Volker Grundey (1. Dan): C-Trainer
Jan Jungbluth (1. Dan): C-Trainer
Marcella Waldner (2. Kyu): C-Trainerin Leistungssport
Nicholas Jolly (2. Kyu): C-Trainer Leistungssport
Dirk Stübinger. 3. Kyu, Sportlehrer