Aktuelles

< Vorheriger Artikel
16.04.18 11:18 Alter: 63 days

Stammzellenspender-Typisierungsaktion

am 13. Juni von 17 bis 20 Uhr im ETV-Sportzentrum mit und vom studentischen Projekt "Uni hilft".


Das studentische Projekt "Uni hilft" veranstaltet am 13. Juni von 17 bis 20 Uhr im ETV-Sportzentrum an der Bundesstraße eine Typisierungsaktion, bei der sich potentielle StammzellspenderInnen für zum Beispiel Leukämiepatienten oder Menschen mit anderen Erkrankungen des Blutes oder des Immunsystems registrieren lassen können.

Organisiert und durchgeführt wird die Aktion von sich ehrenamtlich engagierenden Studierenden der Humanmedizin in Zusammenarbeit mit dem Institut für Transfusionsmedizin des UKE. Die Aktion findet im Foyer des ETV-Sportzentrums statt.

Blutkrebs (Leukämie) kann jeden treffen, in jedem Alter. Manchmal bleibt dann nur eine Chance auf Rettung: Eine Stammzelltransplantation durch einen gesunden Spender. Voraussetzung für das Gelingen der Therapie ist hierbei eine größtmögliche Übereinstimmung der sogenannten HLA-Merkmale, das sind Oberflächenbestandteile der Körperzellen. Die Wahrscheinlichkeit, dass zwei zufällig ausgewählte Personen ausreichend übereinstimmende HLA-Merkmale besitzen, ist sehr gering (etwa 1:10.000). Um dennoch einen passenden Spender zu finden, benötigt man daher möglichst viele potentielle StammzellspenderInnen. Wir von „Uni Hilft!“, allesamt MedizinstudentInnen der Universität Hamburg, suchen deshalb seit vielen Jahren ehrenamtlich potentielle SpenderInnen im Rahmen von Typisierungsaktionen wie dieser, um die Überlebenschancen für PatientInnen mit Blutkrebs zu verbessern.
Die Typisierung selbst erfolgt mittels Wangenabstrich mit einem Wattestäbchen und dauert, inklusive eines ausführlichen Aufklärungsgesprächs, nur wenige Minuten. Anhand der im Abstrich gewonnen Zellen können die HLA-Merkmale bestimmt und in einer deutschlandweit vernetzten Datei gespeichert werden. Im Falle einer Übereinstimmung können sie dort gefunden und der Spender benachrichtigt werden.

Wer darf spenden? Grundsätzlich ist die Registrierung von 18 bis 40 Jahren bei Nichtvorhandensein schwerer Vor- oder Infektionserkrankungen (z.B. Malaria, HIV, schwere Herzkreislauferkrankungen, insulinpflichtiger Diabetes, Krebsleiden) möglich. Homosexualität ist kein Ausschlusskriterium.
Wir arbeiten zusammen mit dem Institut für Transfusionsmedizin des UKE, wo auch die persönlichen Daten in einer örtlichen Spenderdatei gespeichert werden. Weitere Informationen zum Thema sowie zur Spende erhalten Sie zum Beispiel dort oder auf www.uni-hilft.de.
In diesem Sinne: Wir freuen uns auf Ihr Kommen und über Ihre Unterstützung im Kampf gegen Leukämie!