Karate

im ETV Hamburg

Karate ist ein Kampfsport, dessen Ursprünge bis etwas 500 Jahre n. Chr. zurückreichen. Chinesische Mönche entwickelten eine Kampfkunst zur Selbstverteidigung. Erst Anfang 1900 entstand in Japan ein Kampfsport mit eigenem Regelwerk. Auch heute noch spiegelt sich im „Karate-Do” fernöstliche Philosophie wider. Der „Weg der leeren Hand” ist waffenlos. „Kara” (leer) ist auch ein ethischer Anspruch. Der Geist soll frei von negativen Gedanken sein, um jederzeit angemessen handeln zu können: Nicht Sieg oder Niederlage, sondern die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit durch Konzentration und Selbstbeherrschung sind das Ziel. Die Achtung des Trainingspartners steht an oberster Stelle!

Beim ETV trainieren wir freundschaftlich miteinander. Wer Interesse hat, ist jederzeit herzlich willkommen! Zum Probetraining einfach vorbeikommen! Nur bei Kindern bitten wir um vorherige E-Mail an: karate(at)etv-hamburg.de 

Wir sind eine Sportabteilung mit Menschen aller Altersgruppen und vielen Nationalitäten. Flüchtlinge sind willkommen!  – We are an international sporting group. Refugees welcome! أهلا بکم فی ألمانیا  Nous sommes un group sportif international. Réfugiés bienvenu!ما گروپی از سپورت بین الملی می باشیم خوش امدید 

Mehr unter: Opens external link in new windowwelcomefilms.de

Anfängertraining Erwachsene

Für Interessierte aller Altergruppen: mittwochs von 19–20.30 Uhr (Sporthalle Altonaer Straße / Ecke Bartelsstraße (neben Lidl) – Teilnahme ist jederzeit ohne Anmeldung möglich! – Trainer: Andreas und Céline

For adults (all ages): wednesday between 7–8:30 p.m. (sporting hall ,Altonaer Straße') – Trainer: Andreas and Céline

ETV-Sommer-Lehrgang am 02.06.2018 in der Neuen Dreifeldhalle

Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder einen Karate-Sommerlehrgang in der Neuen Dreifeldhalle, Hohe Weide 17, in Hamburg-Einsbüttel:

mit Wolfgang Kutsche (6. Dan WKF)
Alexander Bauer (5. Dan)
Jan Kraszewski (4. Dan)
Michaela Buhl (1. Dan)
Philipp M. Lang (3. Dan)
Andreas Salomon-Prym (3. Dan)

mit Dan-Prüfungsvorbereitung
und Prüfungen bis 1. Kyu

Ort: Neue Dreifeldhalle des ETV
Hohe Weide 17, Durchgang
neben dem Diakonie-Klinikum
Lehrgangsgebühr: 15 € Erwachsene, 10 € Kinder/Jugend

Hier die Ausschreibung als PDF: Opens external link in new windowAusschreibung

Hamburger Meisterschaften 2018 – ETV bester Verein


Hamburger Meisterschaften Jugend, Junioren, Leistungs- und Masterklasse am 4.2.2018 – Ergebnisse des ETV:

Kata:
Ü35, Damen: 2. Platz Valerie Lang

Kumite:
Leistungsklasse Damen:
- 50 kg: 1. Platz Marcella Waldner, 2. Platz Alina Mätzold
Leistungsklasse Herren:
+80 kg: 1. Platz Shahim Sidiqi, 2. Platz Jascha Sani
Masterklasse Herren:
Ü35, + 80 kg: 1. Platz Roland Meissner
Ü55, +80 kg: 1. Platz Wolfgang Kutsche, 2. Platz Andreas Salomon- Prym

Mit 4 Gold und 4 Silbermedaillen belegte der ETV den ersten Platz im Medaillenspiegel vor allen anderen Hamburger Vereinen.

Gesundheitstag am Gymnasium Corveystrasse

Unser Workshop am 15.11.2017 mit den Themen Aufmerksamkeit, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung am Gymnasium Corveystrasse war ein voller Erfolg! Insgesamt 150 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 nahmen daran teil.

Hosnia, Jan, Merhawi, Clara und Andreas zeigten, wie wichtig es ist, im Alltag immer aufmerksam zu sein und selbstbewusst aufzutreten. Zum Schluß gab es eine kleine Einführung in verschiedene Techniken, um sich aus einem Klammergriff zu befreien. Zwischendurch wurde das Vorgeführte gemeinsam geübt. – Die Schüler waren begeistert! – Das Lehrerteam hat uns gleich fürs nächste Jahr erneut gebucht!

(Fotos © Thoele)

ETV-Budosportzentrum

Wir trainieren überwiegend im Budo-Sportzentrum in der Hohen Weide:

– Auf insgesamt 170 m2 Bodenfläche in zwei Räumen liegen hochwertige Stecktatami.

– Jeweils eine Wandseite ist komplett mit Spiegeln ausgestattet.

– Im Geräteraum befinden sich Schlagpolster, Sound-Karate Ausstattung usw.

– Eine Musikanlage und Stangen für Dehnungsübungen gehören zur Ausstattung.

Erwachsene

Unser Team Leistung- und Masterklasse auf den Hamburger Meisterschaften 2018

Bei uns gibt es keine Altersbeschränkung und keine Verpflichtung super fit zu sein. Jede/r, die oder der Lust hat, unsere Sportart zu erlernen, kann jederzeit zur Probe bei uns mitmachen. Karate kann man bis ins hohe Alter trainieren und man kann auch jederzeit damit anfangen!

Ein wichtiger Aspekt ist das Erlernen von Abwehr-, Angriffs- und Nahkampf-Techniken, die in der Selbstverteidigung vielfältige Einsatzmöglichkeiten finden. Kihon (Grundschule), Kumite (freier Kampf) und Kata (Form) sind gleichberechtigte Trainingsinhalte. Auch ethische und meditative Aspekte spielen eine Rolle. Karate ist eine defensive Kampfkunst. Wir greifen nie an, sondern beginnen immer mit einer Verteidigung.

Mit Karate werden Konzentration, Aufmerksamkeit und Körperbeherrschung spürbar gesteigert. Das sind Fähigkeiten, die wir über das Training hinaus, im Alltag, gut gebrauchen und vielfältig einsetzen können. Die Weltgesundheits-organi­sa­tion (WHO) bezeichnet Karate als einen gesundheitsfördernden Sport. Eine Studie der Universität Regensburg bestätigt dies.

Kinder + Jugend

Milton und Melvin aus dem ETV mit Trainer Jascha in der Juliausgabe des GEO Mini

Für Kinder und Jugendliche bieten wir ein alterspezifisches Training nach Gürtelstufen an. Das Training orientiert sich an den körperlichen Fähigkeiten der jeweiligen Altersgruppe:

Den 5-7 Jährigen bieten wir vielseitige Angebote zum Sammeln von Bewegungserfahrungen. Wir „verpacken” Übungsinhalte in Spielgeschichten und erarbeiten uns gemeinsam die ersten Karate-Grundtechniken. Eine Prüfung zum gelbweißen oder gelben Gürtel gehört natürlich dazu.

Bei den 8-15 Jährigen werden die Bewegungsabläufe schwieriger und vielfältiger. Selbstvertrauen und Körperbeherrschung nehmen zu. Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche können an Wettkämpfen und Meisterschaften teilnehmen, wenn sie daran Interesse haben. Wir haben Leistungsgruppen in Kumite (Kampf) und Kata (Form). Wer kein Interesse am Wettkampf hat, kann an den regelmäßigen Gürtelprüfungen teilnehmen und so Erfolgserlebnisse sammeln. Jugendliche ab 16 Jahren wechseln zu den Erwachsenen.

In allen Gruppen achten wir auf einen respektvollen Umgang miteinander. Wir führen die Kinder und Jugendlichen mit großer Sorgfalt an Partnerübungen heran. Die Verletzungsgefahr ist deshalb gering.

Karate als Wettkampfsport

Marcella (links) auf den Polish Open in Bielski Biala (Polen)

Im Karate werden zwei Wettkampfdisziplinen unterschieden: Beim Kumite (Freikampf) stehen sich zwei Karateka auf einer Kampffläche gegenüber und versuchen, wertbare Stoß-, Schlag- und Trittechniken anzubringen. Die Kriterien sind so gehalten, daß Verletzungen der Kampfpartner ausgeschlossen sind!

Die Disziplin Kata ist eine Abfolge genau festgelegter Angriffs- und Abwehrtechniken gegen mehrere imaginäre Gegner, die sich aus verschiedenen Richtungen nähern. Man unterscheidet rund 50 verschiedene Katas, mit denen Kampfgeist, Dynamik und Rhythmik gezeigt werden.

Jedes unserer Mitglieder entscheidet über die Teilnahme an Wettkämpfen selbst. In erster Linie soll Karate Spaß machen!

Alle nicht gesondert gekennzeichneten Fotos: © Salomon-Prym

Wir sind Mitglied im DKV

Die ETV-Karateabteilung ist Mitglied im Deutschen Karateverband. Wir trainieren Shotokan-Karate. | We train shotokan-karate-style and are members of the German Karate Federation (DKV).

In den Hamburger Schulferien kein Kinder-/Jugendtraining und kein Training in der Altonaer Straße! – No training for kids during Hamburg school holidays!

So findet Ihr uns | How to find us

Unsere Trainer | Our trainers

… sind qualifiziert und nehmen regelmässig an Fortbildungen teil. | … all our trainers are cualified and participate frequently on further edication.

Wolfgang Kutsche (6. Dan WKF): A-Trainer, A-Prüferm Shotokan + Koshinkan, Shotokan Referent des HKV, Deutscher Vizemeister Kumite Masterclass 2014-15
Alex Bauer (5. Dan), B-Trainer, Landes Kampfrichter Hamburg
Jan Kraszewski (4. Dan), C-Trainer
Andreas Salomon-Prym (3. Dan): C-Trainer, B-Prüfer, Soundkarate-Trainer
Jascha-David Sani (1. Dan): B-Trainer Leistungssport
Volker Grundey (1. Dan): C-Trainer
Jan Jungbluth (1. Dan): C-Trainer
Marcella Waldner (1. Kyu): C-Trainerin Leistungssport
Céline Haacke (1. Kyu): Jugendleiterin
Philine Claussen, 3. Kyu