Aktuelles

11.12.2017

ETV Fechter räumen bei den Hamburger Meisterschaften ab (Kopie 1)

Die Fechtabteilung blickt recht stolz auf die Ergebnisse der Hamburger Meisterschaften vom ersten Dezember-Wochenende. Mit diesen Ergebnissen dominiert die Abteilung auch die Hamburger Ranglisten. Man kann sagen, dass die ETV Fechter im Moment fast so stark sind, wie alle anderen zwölf Hamburger Fechtvereine zusammen, denn sie stellen vier Hamburger Meister und drei Vizemeister (jeweils von sechs).

Hamburger Meister sind:
Rik Adema - Herrensäbel
Rabea Hambach-Richter- Damensäbel
Anton Wiedmann - Herrenflorett
Veronika Goncharova - Damenflorett 

Hamburger Vizemeister sind:
Dimitri Prudovski - Herrensäbel
Gesche Reimers - Damensäbel und Damendegen

- Hier findet ihr alle Ergebnisse der Hamburger Meisterschaften 2017 - 

11.12.2017

Ausscheiden der 1. Herren beim Oddset-Pokalviertelfinale, die 1. Fußball-Frauen klettern auf Tabellenplatz 5 und die Basketball-Herren rocken die 2. Regionalliga Nord

Noch nicht alle Leistungsmannschaften befinden sich in der Winterpause. Am Wochenende mussten die Fußballer, die Volleyballer und die Basketballer noch kurz vor Weihnachten ran an den Ball!

Besonders spannend war es bei den 1. Herren am Wochenende. Sie spielten zu Hause gegen Teutonia 05 aus der Oberliga im Viertelfinale des Oddset-Pokals. Leider hat es für den Einzug ins Halbfinale nicht gereicht – die 1. Herren verloren mit 1:4 gegen Teutonia 05. Schade! Dafür haben die 1. Frauen abgeliefert! Sie spielten auswärts gegen die erste Frauenmannschaft von BU, gewannen mit 0:5 und sind somit kurz vor der Winterpause noch auf Tabellenplatz 5 aufgestiegen. Starke Leistung! Das Auswärtsspiel der A-Junioren gegen JFV Calenberger Land musste leider ausfallen. Unsere B-Junioren in der Bundesliga empfingen den SG Dynmao Dresden und verloren knapp mit 1:2.

Unsere Basketballer waren am Wochenende auswärts beim BG Hamburg-West unterwegs. Die Frauen verloren leider gegen die  BG Hamburg-West mit 49:45. Dafür haben die Basketball-Herren ein super Ergebnis hingelegt – sie spielten ebenfalls gegen den BG Hamburg-West, konnten mit 59:69 siegen und stehen nun auf dem zweiten Tabellenplatz in der 2. Regionalliga Nord. Herzlichen Glückwunsch!

Die Volleyball-Leistungsmannschaften hatten einen langen Spiel-Samstag. Die 1. Männer empfingen den Oststeinbeker SV und verloren leider mit 0:3. Die 1. Frauen spielten zu Hause gegen den SC Alstertal-Langenhorn und mussten ebenfalls eine Niederlage von 0:3 einstecken. Die 2. Männer spielten gegen die zweite Mannschaft von KMTV Eagles und gewannen mit 3:1. Die 2. Frauen gewannen souverän mit 3:0 gegen den Gast aus Lübeck. Stark!

Wir wünschen allen Mannschaften eine verdiente und erholsame Weihnchts- bzw. Winterpause!

07.12.2017

Nach der knappen Niederlage in Rostock sind die ETV Herren mit zwei Siegen in Folge wieder auf der Erfolgsspur - Sonntag geht's weiter!

Die Eimsbütteler hatten es in den vergangenen Wochen nicht leicht. Viele Verletzungen gepaart mit Krankheiten führen zu einer durchwachsenen Trainings- und Kadersituation. Die knappe Niederlage in Rostock (19.11) ist damit allerdings nicht zurechtfertigen. Es waren letztlich zu viele individuelle Fehler auf Eimsbütteler Seite und bärenstarke Rostocker, die in ihrer Heimhalle gefühlt nahezu jeden Wurf verwandeln konnten, die den Unterschied machten. Enttäuscht von der Niederlage hatten sich die Herren für das Auswärtsspiel in Pinneberg (26.11) einiges vorgenommen.

 

Die ETV’ler legten gewohnt treffsicher los und waren auch im Fastbreak von den Pinnebergern im ersten Viertel nicht zu kontrollieren. Insbesondere Vidmantas Uzkuraitis (41 Punkte) und Fabian Paetsch (14 Punkte) punkteten in dieser Phase nach Belieben. Die Heimherren , die bis dato noch kein Spiel gewonnen hatten, zeigten aber ... weiterlesen!

23.11.2017

ETV-Fußballschule: Neue Termine für 2018

Die Termine für 2018 stehen fest und es gibt ein paar tolle Neuerungen! Zum ersten Mal bieten wir ein Camp in der Halle an und freuen uns mit vielen von euch vier tolle Tage beim Neujahrescamp zu verbringen. Achtung, beim Neujahrescamp sind die Kapazitäten begrenzt und es sind bereits die Hälfte der Plätze vergeben.

Außerdem können wir dieses Jahr in allen Camps ein spezielles Programm für Torhüter anbieten. Wir haben immer einen Torwarttrainer dabei und können die Nachwuchskeeper professionell fördern. Ansonsten wartet weiterhin ein junges engagiertes Trainerteam auf euch und freut sich alle Jungs und Mädels auf qualitativ hochwertigem Niveau weiterzuentwickeln. Wie immer starten die Camps um 9 Uhr und laufen bis 15 Uhr. Eine Betreuung von 8 bis 16 Uhr kann kostenlos hinzu gebucht werden.

Ein warmes, abwechslungsreiches Mittagessen und von der Jahreszeit abhängige Sportkleidung sind inklusive.

Für folgende Camps könnt ihr euch ab sofort anmelden:
Neujahrescamp: 02.-05.01.2018 (Halle Hohe Weide, 4 Tage)
Märzcamp: 12.-16.03.2018 (Bundesstraße)
Maicamp: 07.-11.05.2018 (Loki)
Sommercamp 1: 09.07.-13.07.2018 (Loki)
Sommercamp 2: 06.-10.08.2018 (Bundesstraße)
Herbstcamp 1: 01.-05.10.2018 (Loki)
Herbstcamp 2: 08.-12.10.2018 (Bundesstraße)

- Hier könnt ihr euch anmelden -

17.11.2017

Achtung: Erweiterung der Weekend-Kids!

Liebe Eltern,

wir freuen uns sehr über die große Annahme unseres Sportangebots der Weekend-Kids. Aus gegebenen Anlass erweitern wir in diesem Zuge das Weekend-Kids Angebot wie folgt:

Samstag
09:00-09:45 Uhr Untere Halle
09:45-10:45 Uhr Untere Halle
10:45-11:45 Uhr Untere Halle

Sonntag
09:00-09:45 Uhr Untere Halle
09:45-10:45 Uhr Untere Halle
10:45-11:45 Uhr Untere Halle

Wir möchten Sie bitten, sich für einen Kurs zu entscheiden, da die Kurse sonst zu überfüllt sind. Bitte betreten und verlassen Sie die Halle zur vollen Stunde, damit der jeweilige Kurs nicht gestört wird.

Wir danken Ihnen vielmals und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß bei den Weekend-Kids! Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, melden Sie sich gerne jederzeit bei unserem KinderSport-Team unter kindersport(at)etv-hamburg.de.

10.11.2017

Woche der Inklusion beim ETV: Judo und Aquaball zum Mitmachen

Vom 13. November bis 04. Dezember 2017 findet in Hamburg die Woche der Inklusion statt. Der Eimsbütteler Turnverband e.V. (ETV) beteiligt sich an dem Programm und öffnet seine inklusiven und integrativen Sportangebote für Menschen mit Behinderung in dieser Woche für alle Interessierten. 

Ingrid Körner, die Senatskoordinatorin für Gleichstellung behinderter Menschen, hat in diesem Jahr zum dritten Mal Hamburger Bürgerinnen und Bürger, Vereine, und Organisationen aufgerufen, sich mit inklusiven Angeboten an der „Woche der Inklusion“ zu beteiligen.

Die „Woche“ ist ein ganzer Monat und läuft vom 13. November bis zum 4. Dezember. In dieser Zeit öffnet der ETV seine Angebote, damit diese sich ein Bild machen können und eventuell Lust bekommen, regelmäßig Sport zu treiben. Jeder kann einfach vorbei kommen, es muss sich nicht vorher angemeldet werden.  

JUDOANGEBOTE
„Vielfalt ist unsere Stärke. Jeder findet seinen Platz bei uns.“ Das ist das Motto der ETV-Judoabteilung – und dieses ist durchaus wörtlich gemeint. Egal ob mit oder ohne Handicap, beim ETV lernt man nicht nur Judo, sondern auch über sich und das Leben. Das Ziel besteht nicht nur darin, Techniken brillant und dynamisch aufzuführen. Vielmehr soll Judo dazu beitragen, den Teilnehmerin bei der Bewältigung ihrer Alltagsprobleme durch ein kleines Stückchen mehr an Selbstständigkeit und Handlungskompetenz zu helfen.

Angestrebt wird eine aktive Bewegungsgestaltung, bei der Körper- und Bewegungsmöglichkeiten den individuellen Fähigkeiten entsprechend eingesetzt werden. Dabei werden insbesondere die konditionellen Fähigkeiten Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit sowie die koordinativen Fähigkeiten Gleichgewicht, Reaktion, Orientierung und Geschicklichkeit gefördert. Und es soll natürlich ganz viel Spaß bringen. Wer Lust hat, kann einfach an den unten genannten Terminen vorbeikommen.

Kontakt: Sascha Costa, judobuero(at)etv-hamburg.de; 040-40176955.

Judo für Kinder mit besonderen Bedürfnissen (6-9 Jahre)
Dienstag, 16 bis 17 Uhr
Dojo I, ETV-Sportzentrum in der Bundesstraße 96

Judo für Kinder mit besonderen Bedürfnissen (10 bis 14 Jahre)
Donnerstag, 17:30 bis 18:30 Uhr 
Dojo II, ETV-Sportzentrum in der Bundesstraße 96

Judo für Kinder mit geistiger Behinderung (G-Judo)
Dienstag, 18 bis 19 Uhr
Dojo I, ETV-Sportzentrum in der Bundesstraße 96

Judo für Sehgeschädigte
Dienstag, 18:30 bis 20 Uhr
Dojo II, ETV-Sportzentrum in der Bundesstraße 96

AQUABALL
Auch die Schwimmabteilung des ETV lädt alle Kinder und Jugendlichen mit Behinderung ein, bei ihrem inklusiven Angebot „Aquaball“ teilzunehmen: Aquaball ist eine schnelle Ballsportart im flachen Wasser und wird im Modus „vier gegen vier“ gespielt. Wichtig ist, dass erst nach drei Pässen auf das Tor geworfen und der Gegner nicht berührt werden darf. Und natürlich stehen Fair Play und viel Spaß an der Bewegung an erster Stelle.

Kontakt: Petra Böösch, pboeoesch(at)etv-hamburg.de, 040-40176922

Freitag, 19 bis 20 Uhr, ETV Schwimmschule Turmweg, Turmweg 33

09.11.2017

Leistungsturnen: Eine erfolgreiche Saison geht zu Ende

Am Samstag, den 4. November, fand der letzte Hamburger Liga Wettkampf statt.

Unsere LK 2 Mannschaft hat an diesem Tag und damit auch in der Gesamtwertung der Saison den 2. Platz erreicht. Die Mannschaft der LK 3 hat am Samstag den 3. Platz erturnt und sich so in der Gesamtwertung den 5. Platz gesichert. Die LK 4 Mannschaft hat den 4. Platz gemacht. Auch in der Gesamtwertung konnten sie den 4. Platz machen.

Alle unsere Mannschaften halten sich in ihrer jeweiligen Leistungsklasse und starten im nächsten Sommer in diesen. Herzlichen Glückwunsch!

09.11.2017

Volleyball: Endlich mal was Neues! ETV-Frauen empfangen Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt

Das Berliner Einerlei hat – zunächst – ein Ende. Die Berliner Troika hat sich als zu stark erwiesen, nun kommen die Teams der anderen beteiligten Landesverbände an die Reihe. Die ersten in der Reihe sind die Aufsteigerinnen aus Braunsbedra. Nie gehört? Wir auch nicht. Jedoch hat sich der Aufsteiger bisher eindrucksvoll präsentiert und scheint gewillt auf der Landkarte der Dritten Liga ein fester Standort zu werden.Wir wissen leider sehr wenig über das Team. Das beginnt bei der räumlichen Zuordnung. Zunächst dachten wir fälschlicherweise an die Region Magdeburg. Weit gefehlt, nach Braunsbedra sind noch weitere 100 Kilometer zurückzulegen. Damit haben unsere Gäste auf alle Fälle schon einmal den Titel des Reisemeisters inne, hier bleibt den Hamburgern ‚nur‘ der zweite Platz.

Sportlich sind die Mädels aus Sachsen-Anhalt eine absolute Unbekannte. Unserer Erinnerung nach sind wir uns noch nie über den Weg gelaufen. Die Ergebnisse der vergangenen Spiele zeigen in jedem Fall, dass das Team in der Liga angekommen ist. Lediglich am letzten Spieltag hat ein Satz gefehlt, ansonsten wäre man bisher über die volle Distanz gegangen. Im Heimspiel gegen Parchim gab es eine 1:3 Niederlage. Die verbleibenden vier Spiele gingen alle in den Tie-Break. Zwar konnte davon nur eines gewonnen werden, aber die Punktausbeute stellt sich dennoch positiv dar. Mit sechs Punkten rangieren unsere Gäste derzeit auf Platz vier.

Wir selbst blicken derzeit entspannt auf die Tabelle. Das mag verwunderlich muten, da wir ohne Punkte das Tabellenende zieren. Jedoch hatten mit den Berliner Teams auch die Teams auf der anderen Netzseite, die derzeit die Tabelle anführen. Daher freuen wir uns auf die kommenden Wochen, in denen wir versuchen werden den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle herzustellen. Wir wünschen viel Spaß beim Zuschauen und freuen uns auf Eure Unterstützung und legen euch einen kompletten Volleyball-Nachmittag ans Herz: vor uns spielen die Regionalliga-Frauen, nach uns die Herren.
Eure Büttels

HEIMSPIELTAG: 12. November 2017
10 Uhr: Regionalliga Nord Frauen

Eimsbütteler TV – Grün-Weiß Eimsbüttel

13 Uhr: Dritte Liga Nord Frauen
Eimsbütteler TV – SV Braunsbedra

16:00 Uhr: Dritte Liga Nord Männer
Eimsbütteler TV – SSV 80 Gardelegen

27.10.2017

ETV-Wasserballerinnen starten in die neue Saison

Foto von Jens Witte: ETV-Routinier Gesa Thönnessen (30) möchte mit dem Team in dieser Saison wieder angreifen

Seit Monaten trainieren die Eimsbütteler Wasserballerinnen auf diesen Tag hin, den ersten Spieltag der neuen Saison. Kilometer wurden abgeschwommen, neue Taktiken einstudiert, Ballwege trainiert. Dazu stoßen vier Neuzugänge ins Team, einige Jugendspielerinnen rücken ins Bundesligateam hoch.

Ab dem kommenden Wochenende zeigt sich dann, ob sich die harte Arbeit in den Wintermonaten gelohnt hat. Denn eins steht fest, erneut Letzter wollen sie nicht werden. Trainer Henk Ronhaar ist sich sicher, dass dies nicht passieren wird. "Mit unseren Neuzugängen Nadine Hartwig, Maren Hinz (beide von Nikar Heidelberg), Gina Nonne (vom HTB 62) und Virginia Gustafson (Santa Monica/USA) haben wir starke Teammitglieder gewonnen, die bereits jetzt perfekt ins Team integriert sind. Die Karten werden in dieser Saison neu gemischt. Wir alle sind hoch motiviert".

Direkt zum Saisonbeginn kommt am Sonnabend Serienmeister Bayer Uerdingen in die Inselparkhalle. Die ETV-Frauen treffen auf ein stark verjüngtes Krefelder Team, das mit neuem Trainer am Beckenrand in die Saison startet. Am Sonntag steigt dann an selber Stelle das Team des SC Chemnitz gegen die Hamburgerinnen ins Wasser. Der Doppelspieltag gleich zu Beginn der Saison ist ein Kraftakt, aber auch eine Möglichkeit Akzente zu setzen. Die Eimsbütteler Wasserballerinnen sind bereit.

Sonnabend, 28.10.2017, Anpfiff 15:30 Uhr
Schwimmhalle Inselpark
Eimsbütteler TV - SV Bayer Uerdingen

Sonntag, 29.10.2017, Anpfiff 11:00 Uhr
Schwimmhalle Inselpark
Eimsbütteler TV - CS Chemnitz

25.10.2017

Fechtweltmeisterschaften der Senioren in Maribor: Riesenerfolg für Christine Zoppke

Sie gewann Silber mit dem Deutschen Florett-Team und Bronze im Einzelwettbewerb Säbel

Das war eine Weltmeisterschaft der Superlative. Insgesamt über 800 Einzelstarter aus 47 Nationen hatten für die vom Fecht-Weltverband FIE ausgerichtete WM vom 15.-21. Oktober 2017 in Maribor/Slowenien gemeldet. Für den ETV konnten sich Christine Zoppke, AK 50+ in den Waffen Florett, Säbel und Degen qualifizieren und Margit Budde, AK 60+ in der Säbelkategorie.

Christine Zoppke war in bestechender Form. Sie gewann mit dem Damenflorett-Team die Silbermedaille. Zum Team gehörten Barbara Gorius aus Hannover, Brigitte Greunke aus Waldshut, Karin Jansen aus Hannover, Astrid Kircheis aus Bonn und Silke Weltzin aus München. Nur der Mannschaft aus den USA mussten sich die Fechterinnen geschlagen geben. Im Einzel erreichte sie den 7. Platz.

Ein großer Anlass zur Freude war die Bronzemedaille im Einzel Säbel.

Im Degenwettbewerb gelang es Christine auf den 9. Platz zu kommen. Auch das ein gutes Ergebnis bei dieser starken Konkurrenz. 

Margit Budde konnte ihren Erfolg aus dem letzten Jahr nicht wiederholen und erreichte im Säbelwettbewerb den 21. Platz.

Neben den Einzelkämpfen gingen auch 65 Mannschaften an den Start. Gefochten wurde mit Säbel, Degen und Florett um die Titel. In der Nationenwertung erreichte das Deutsche Team den 2. Platz mit 4 Gold-, 3 Silber und 9 Bronzemedaillen.

Mb 251017

18.10.2017

ETV Basketballer gewinnen nach starkem Comeback gegen die Itzehoe Eagles!

Nach dem erfolgreichen Saisonstart gegen die TS Einfeld (78:47) am 24. September hatten die Eimsbütteler zunächst zwei spielfreie Wochenenden - die sich bemerkbar machen sollten. Hatten die Männer gegen Einfeld noch sehr stark gestartet und bereits im ersten Viertel einen 13:3 Run hingelegt, sollte sich der Start vom ersten Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus Itzehoe am 15. Oktober deutlich mühsamer gestalten.

Obwohl die ETV-Herren eine gute Trainingswoche absolvierten, startete das Team sehr verhalten ins Spiel, so dass die junge Itzehoer Mannschaft die erste Halbzeit spielbestimmend gestalten konnte. Im ersten Viertel schienen die Eimsbütteler überrascht von der aggressiven Verteidigung der Gastgeber und machten zu viele Turnover. Zudem gelang es den Gästen noch nicht, den Itzehoer Aufbauspieler Erik Nyberg (19 Punkte) am Zug zum Korb zu hindern. Eimsbüttel ermöglichte den Eagles durch eine passive Verteidigung viele einfache Punkte. Die schwache Wurfquote der ETV-Herren sorgte für eine verdiente 24:11 Führung für Itzehoe nach dem ersten Viertel.

Auch im anschließenden Viertel kamen die ETVer noch nicht gut in die Partie. Stattdessen sammelten die Itzehoer weiter einfache Punkte am Brett. Zur Verwirrung aller Beteiligten standen Starting-Center Jan Gust dann bereits vor der Halbzeit vier Fouls zu Buche, die ihn vorerst aus dem Spiel nahmen. Der ETV agierte offensiv sortierter als noch zum Auftakt der Partie. Die schwache Defensivleistung führte jedoch zu einem hohen 38:23 Rückstand zur Halbzeitpause.

Bereits einige Augenblicke nach dem Start der zweiten Hälfte konnte man eine deutliche Veränderung in der Körpersprache der ETV-Akteure erkennen. Die Halbzeitansprache der Trainerin Sükran Gencay und die Umstellung auf eine Zonenverteidigung zeigten Wirkung. ETV-Neuzugang Marcel Hoppe (siehe Foto), der am Ende erneut zum Topscorer avancieren sollte, läutete mit zwei Treffern in Folge den Lauf der Eimsbütteler ein. Durch eine solide Verteidigung zwang man die Gastgeber immer wieder zu Ballverlusten oder ungefährlichen Distanzwürfen. Hinzu kam, dass der ETV nun sowohl defensiv als auch offensiv bessere Reboundarbeit leistete und sich immer wieder zweite Chancen erarbeiten konnte. Im dritten Viertel überrannten die ETVer ihre Gegner regelrecht und gewannen den Spielabschnitt souverän mit 30:4. Einen wesentlichen Anteil an diesem Run hatten Enrico Riebel, der in dieser Phase nicht nur wichtige Punkte erzielte, sondern sehr viele Rebounds für sein Team erspielen konnte sowie Vladimir Migunov, der die nötige Stabilität in der Defense lieferte. So ging es mit einer beruhigenden Führung (42:53) ins Schlussviertel. In diesem ließen die Eimsbütteler nichts mehr anbrennen und bauten ihre Führung weiter aus. Der ETV gewann letztlich nach einem tollen Comeback deutlich mit 55:78. Zweistellig für den ETV punkteten: Marcel Hoppe (22 Punkte, 2 Dreier), Vidmantas Uzkuraitis (21 Punkte, 3 Dreier) und Fabian Paetsch (12 Punkte, 1 Dreier).

Das nächste Punktspiel in der 2. Regionalliga-Nord werden die ETV-Herren am 29. Oktober bestreiten. Dann gastiert mit dem Bramfelder SV eine Mannschaft, die in den letzten Jahren stets am oberen Tabellenrand aufzufinden war, in der Sporthalle Hohe Weide. Spielbeginn ist um 16 Uhr. Vorher treffen die Herren aber am 22. Oktober um 12 Uhr im Pokal auf den Bramfelder SV II in der Budapester Straße. Die 1. Herren freuen sich über lautstarke Unterstützung bei den Spielen.

06.10.2017

Kinder-Uni: Vorlesungen für Kinder in der Universität Hamburg (Kopie 1)

Ab dem 9. Oktober startet die neue Kinder-Uni-Saison mit spannenden Vorträgen für Kinder. Wie in den vorherigen Jahren unterstützt die ETV KiJu auch in diesem Jahr die Vorlesungsreihe als Kooperationspartner.

Die Vorlesungen finden in den nächsten Wochen immer montags um 17 Uhr im Audimax der Uni Hamburg (Von-Melle-Park 4) statt, der Eintritt ist frei und eine Vorlesung dauert 45 Minuten. Zum Abschluss am 19. November findet ausnahmsweise am Sonntag "Magic Andys fantastische Chemie-Show" statt.

Montag, 9. Oktober 2017, 17 Uhr
Wir funktioniert unser Gedächtnis?
Dr. Jasper Grendel, Hirnforscher

Montag, 16. Oktober 2017, 17 Uhr
Warum sind Spinnen wichtig?
Dr. Danilo Harms, Biologe

Montag, 23. Oktober 2017, 17 Uhr
Wie lebten die Neandertaler?
Jun.-Prof. Dr. Daniela Hofmann, Archäologin

Montag, 30. Oktober 2017, 17 Uhr
Was ist Licht?
Dr. Juliette Simonet, Physikerin

Montag, 6. November 2017, 17 Uhr
Warum gehen Erwachsene wählen?
Prof. Dr. Andreas Nicklisch, Experimentalökonom

Montag, 13. November 2017, 17 Uhr
Warum sind Böden mehr als Dreck?
Prof. Dr. Eva-Maria Pfeiffer, Bodenkundlerin

Abschlussveranstaltung
»Magic Andys fantastische Chemie-Show«
am Sonntag, 19. November 2017, um 11 und 14 Uhr

- Hier gibt es noch mehr Infos -

12.10.2017

Judo: Neue Trainingszeiten für Minis, U8-Jugendliche, Frauen und Männer

Unsere Judoabteilung bietet ab dem 3. November weitere Trainingszeiten für Kinder und Erwachsene an: 

Mini-Judo                    
Teilnehmer:
Jungs und Mädchen der Jahrgänge 2012 und 2013
Trainingszeit: mittwochs, 15:15-16:00 Uhr, Start am 01. November
Trainingsort: Dojo I, ETV-Sportzentrum, Bundesstraße 96

Jugend U8
Teilnehmer:
Jungs und Mädchen der Jahrgänge 2010 und 2011
Trainingszeit: mittwochs, 17:00-18:00 Uhr, Start am 01. November
Trainingsort: Dojo I, ETV-Sportzentrum Bundesstraße 96
oder
Trainingszeit:
donnerstags, 16:30-17:30 Uhr, Start am 02. November
Trainingsort: Dojo I, ETV-Sportzentrum Bundesstraße 96

Judo Selbstverteidigung für Männer und Frauen
Judo Selbstverteidigung für Frauen und Männer richtet sich an Teilnehmer mit- und ohne Budosporterfahrung. Das Training ist mit dem Ziel aufgebaut, dass die Teilnehmer lernen sich bei Grenzüberschreitungen zu behaupten und zu verteidigen. Es sollen einfache und effektive Selbstverteidigungstechniken vermittelt werden. Weitere Inhalte sind die Steigerung der allgemeinen Körperlichen Fitness sowie des Wohlbefindens.

Judo Selbstverteidigung Frauen und Männer
Trainingszeit:
dienstags, 12:00-13:00 Uhr, Start am 07. November
Trainingsort: Dojo II, ETV-Sportzentrum Bundesstraße 96

Judo Selbstverteidigung für Frauen
Trainingszeit:
donnerstags, 12:00-13:00 Uhr, Start am 02. November
Trainingsort: Dojo II, ETV-Sportzentrum Bundesstraße 96
Besonderheit: Das Trainingsangebot richtet sich nur an weibliche Teilnehmer

Fragen und Anmeldung: Sascha Costa, 040/401769-55, judobuero@etv-hamburg.de

11.10.2017

Light-Contact-Boxen und Kickboxen beim ETV

Seit September 2017 kooperieren unsere Light-Contact-Box und Kickbox-Sparten und bieten ein gemeinsames Sportprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Ab sofort können interessierte Sportlerinnen und Sportler beim ETV Light-Contact-Boxing und Kickboxen gleichermaßen trainieren ohne dafür beide Spartenmitgliedschaften bezahlen zu müssen. Mit der Mitgliedschaft in einer der beiden Sparten stehen dir alle Trainingsinhalte und -termine der beiden Sparten zur Auswahl. Neben den technischen Trainingseinheiten am Montag, Dienstag und Donnerstag im Box- und Kickboxtraining bieten wir euch zusätzlich mittwochs, freitags und sonntags angeleitete intensive Kraft- und Konditionseinheiten an.

Sowohl beim Boxtraining als auch beim Kickboxtraining steht deine Gesundheit an vorderster Stelle. Daher wird in beiden Sparten ausschließlich im Leichtkontakt trainiert und viel Wert auf ein sportliches Miteinander gelegt.

Du bist herzlich eingeladen, uns bei einem kostenlosen Probetraining kennenzulernen und einen ersten Einblick in unsere faszinierenden Sportarten zu bekommen. Wir freuen uns auf dich!

Kontakt:
Helmut Jung (Leiter Light-Contact-Boxing)
helmutjung-lightcontactboxing(at)deutschland.ms
0178-4291310

Jeremias Böhmert-Bhakdi (Leiter Kickboxtraining)
kickboxtraining-hamburg(at)o2online.de

0176-20489792

11.10.2017

Eimsbütteler Bezirksamt ehrt viele Eimsbütteler Sportlerinnen und Sportler

Herzlichen Glückwunsch an all unsere bei der Eimsbütteler Bezirksamts-Ehrung ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler!

Hier die ETV-Platzierungen (1.-3. Plätze / Ehrenpreise):
1. Platz: Karen Nakamura - Bogensport
Kategorie: Einzelsportart / Erwachsene / weiblich

2. Platz: Dimitri Prudovski - ETV Fechten
Kategorie: Einzelsportart / Erwachsene / männlich

1. Platz: ETV KickBEES - Mädchenfußball C-Jugend
2. Platz: ETV Leistungsturnen
Kategorie: Mannschaftssportart / Jugendliche / weiblich

3. Platz: ETV Hamburg Wasserballerinnen, Masters Ü30
Kategorie: Mannschaftssportart / Erwachsene / weiblich

Ehrenamt Inklusion: Petra Böösch

Ehrenamt Integration: Claus Ehlbeck

09.10.2017

Online-Umfrage: Wir bitten um ihre Mithilfe

Liebe Mitglieder,

die Uni Würzburg möchte innerhalb einer Umfrage untersuchen, unter welchen Bedingungen Eltern ihre Kinder in einen Sportverein anmelden und sich dort engagieren. Auch der ETV wurde als Verein von der Uni Würzburg ausgewählt: Wir bitten Sie daher, an der Untersuchung teilzunehmen um uns zu unterstützen. Anhand der Ergebnisse können wir unsere Angebote noch besser auf Sie und Ihre Kinder abstimmen.

Die Beantwortung der Fragen wird etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen. Die Befragung ist freiwillig, anonym und Ihre Antworten werden streng vertraulich behandelt.

Opens external link in new windowHier geht es zur Umfrage. Bitte geben Sie als Vereins-ID die ID des ETV an: 19.

Vielen herzlichen Dank!

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an Ulrike Kutschera (M.A.), Tel.: 0931-86837, E-Mail:champs@uni-wuerzburg.de

05.10.2017

Pokalknaller: KickBEES B1 trifft auf HSV Bundesliga-Juniorinnen

Es ist das Pokal-Highlight des Hamburger Mädchenfussballs. Am kommenden Sonntag trifft die KickBEES B1 als der amtierende Tabellenführer der B-Verbandsliga zuhause auf die HSV B-Bundesliga Juniorinnen. Beide Teams spielen starken, hochklassigen Mädchenfussball, dennoch gelten die Spielerinnen des Hamburger Sportclubs als klare Favoritinnen. In ihren Reihen finden sich überwiegend Spielerinnen der Hamburger Auswahl. Es wird eine Mammutaufgabe, die den KickBEES alles abverlangen wird.“ Es ist sicherlich das schwerste Los und eine große Herausforderung an den jungen Jahrgang unserer B- Juniorinnen. Durch den Umbruch im Sommer fehlen noch die Automatismen, trotzdem werden wir unsere Chance suchen“, so KickBEES-Trainer Thomas Mucha.

Anstoß ist am Sonntag, 8.Oktober um 17:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Bundesstrasse. Zuschauer herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

05.10.2017

Judo: U14 Mannschaften qualifizieren sich für den deutschen Jugendpokal

Am Sonntag, den 01. Oktober, fand in Bergedorf der Landesentscheid für den deutschen Jugendpokal der Jugend U14 statt. Der ETV sowohl mit einem männlichen als auch weiblichen Judoteam teil. Die Mädels konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden und souverän den Titel erkämpfen. Auch die Jungs zeigten Teamgeist und erkämpften sich in einer starken Mannschaftsleistung den Titel des Vizemeisters. Damit haben sich beide Teams für die Kämpfe um die Deutsche Meisterschaft am 04.11.2017 im säuischen Senftenberg qualifiziert. 

29.09.2017

Leistungsturnen: Hamburger Landesliga 2017 - 2. Wettkampf

Letzten Sonntag hat der zweite Wettkampf der Landesliga stattgefunden. Mit einem knappen Vorsprung von ein paar Zenteln hat die Mannschaft der Leistungsklasse 2 den 1. Platz erturnt.Herzlichen Glückwunsch an: Laura Kaltenberg, Telse Seiler, Pheline Wichmann, Tilda Wentz & Annabelle Stamer

Die Mannschaft der LK 3 belegte den 5. Platz, und Die LK4-Mannschaft den 4. Platz. 

28.09.2017

Basketball: Saisonstart der 1. Damen

Nach der erfolgreichen Premieren-Saison in der 2. Regionalliga Nord gehen unsere 1. Basketball-Damen nun in ihr zweites Jahr in der vierthöchsten deutschen Spielklasse. Zum Auftakt gibt es mit dem letztjährigen Tabellendritten BG Harburg-Hittfeld gleich den ersten Härtetest für das Team von Trainer Lennard Janiak: Samstag 7.10. um 16:00 Uhr in der Sporthalle Hohe Weide.

Ziel der Basketballerinnen ist es, die guten Leistungen aus der vorangegangenen Spielzeit, als man sich als Aufsteiger direkt etablierte und mit dem fünften Platz am Ende im sicheren Tabellenmittelfeld landete, zu bestätigen. Dabei steht das Team vor der Herausforderung insgesamt sieben Abgänge, darunter mit Orsolya Vereckei und Linda Kuhl zwei Leistungsträgerinnen im ansonsten sehr ausgeglichenen Kader, zu kompensieren. Demgegenüber steht mit Kirsten Baden, die von der BG '89 Rotenburg/Scheeßel zur Mannschaft gestoßen ist, bisher nur ein fester Neuzugang. Somit gilt es für alle verbliebenen Spielerinnen, ab sofort noch mehr Verantwortung auf dem Spielfeld zu übernehmen.

Zum Kader gehören: Kirsten Baden, Meike Drewitz, Alena Eichler, Leonie Finke,
Stephanie Jacobsen, Lisa Köble, Kira Schmolling, Gesine Schroeder, Julia Siegers, Anja Skuza, Jasmin Stahl, Sylwia Tusek und Svenja Wilhelm.

Als finanzielle Unterstützer konnten indes Antje und Fabian Knifka von der Deutschen Vermögensberatung gewonnen werden. Entsprechend freut sich das Team in Kürze neue Trikots präsentieren zu dürfen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei den Spielen vorbeizukommen und anzufeuern. Hier gibt es einen Überblick über alle Heimpartien dieser Saison in der Sporthalle Hohe Weide – Der Eintritt ist frei!

07.10.17 16:00 Uhr ETV vs. BG Harburg Hittfeld
29.10.17 13:40 Uhr ETV vs. Basketball Club Rendsburg
12.11.17 13:40 Uhr ETV vs. MTV Treubund Lüneburg
26.11.17 16:00 Uhr ETV vs. SC Alstertal-Langenhorn
03.12.17 13:20 Uhr ETV vs. SC Rist Wedel
21.01.18 13:40 Uhr ETV vs. Ahrensburger TSV
04.02.18 13:40 Uhr ETV vs. SG Harburg Baskets
25.02.18 13:40 Uhr ETV vs. EBC Rostock
25.03.18 16:00 Uhr ETV vs. BG Hamburg-West

27.09.2017

Wir gratulieren zu 125 Jahren KaiFU – Impressionen vom Festakt

Schulleiter Arne Wolter begrüßt über 250 Gäste in der Aula des Gymnasiums KaiFU

Was für ein Empfang: mit einer „Kunsttreppe“ wurden die über 250 Festgäste des KaiFUs herzlich begrüßt. Über 100 Kinder hatten sich als Spalier von der Pelikanhalle über die Freitreppe bis zur Aula aufgereiht und präsentierten stolz ihre Kunstwerke den neugierigen Betrachtern. Über ihnen schwebten 125 Pelikane, die den Weg zur Aula wiesen. Im Hintergrund plätscherte erstmals seit Jahrzehnten wieder der Pelikan-Brunnen dank tatkräftiger Unterstützung der Stiftung Hamburger Denkmalpflege  – ein würdiger Auftakt der Festwoche am KaiFU. Vielfältig präsentierte sich die Schule beim Festakt, ganz im Sinne der Festrede des Schulleiters Arne Wolter: „Nicht das Geradlinige, Eindeutige, Starre zeichnet das KaiFU aus; unser Bestreben ist die Lebendigkeit. Wir haben Lust auf die Veränderung der Gesellschaft, und wir gestalten sie gerne mit!“.

Auch Schulsenator Ties Rabe war zum Festakt gekommen und lobte das KaiFU für seine erfolgreiche Arbeit, die sich auch in der großen Zahl der jährlichen Anmeldungen ausdrücke. Die Festvorträge der beiden Festredner Prof Dr. Axel Schildt, der Direktor des Hamburger Instituts für Zeitgeschichte, dessen Kinder am „KaiFU“ Abitur gemacht haben, sowie Prof. Dr. Rainer Nicolaysen, Vorsitzender des Vereins für Hamburgische Geschichte, der selber Schüler am „KaiFU“ war, stiegen tief in die Schulgeschichte ein. Dabei wurde deutlich, dass die heutige offene, progressive Haltung des Kollegiums eher jüngeren Datums sei; noch bis zum Ende der sechziger Jahre zeichneten ich die Lehrer des reinen Jungen-Gymnasiums als eher konservativ aus.

Untermalt wurde der Festakt durch die fetzige Musik der Big Band unter Leitung von Herrn Örtel; bewegend für alle Festgäste war der „Humanity Rap“ der 7b, die unter diesem Titel zusammen mit der IVK unter der Leitung von Frau Richter einen Film über die Schwierigkeiten und Chancen des Zusammenlebens von Kindern in einer sich durch Flüchtlingsströme wandelnden Welt gedreht hatten.

Abschließend wünschen wir noch einmal alles erdenklich Gute zum 125-jährigen Jubiläum und freuen uns auf viele weitere Jahre mit partnerschaftlicher Zusammenarbeit und guter Nachbarschaft!

25.09.2017

Line Dance beim ETV

Hallo liebe ETVer,
wir sind „Dance The Line“ – Line Dancer/-innen im ETV. Wenn du Lust hast zum Tanzen: Schau doch mal rein! Line Dance wird in der Gruppe getanzt, in Reihen (lines) vor- und hintereinander, manchmal auch als Contra-Dance oder im Kreis.

Das Gute am Line Dance ist, dass ohne Partner/-in getanzt werden kann - aber niemals allein getanzt wird! Es gibt feste Choreographien unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade, die eingeübt werden. Die dazugehörige Musik reicht von modernem Country über Rock, Pop bis zu irischen Traditionals und lateinamerikanischen Rhythmen. „Grapevine, Jazzbox, Coasterstep…”

Im Line Dance gibt es spezifische Schritte, die englische Bezeichnungen haben und aus denen sich eine Choreographie zusammensetzt. Je nach Schwierigkeitsgrad besteht eine Choreographie aus der sich wiederholenden Abfolge von mehr oder weniger zahlreichen Schrittkombinationen und Drehungen.

Die Choreographen der Tänze kommen aus der ganzen Welt und auch die Tänze werden weltweit getanzt. So können Line Dancer/-innen von Hamburg über Ostfriesland bis nach Australien bei Line Dance Treffen sofort miteinander tanzen.

Das Alter spielt beim Line Dance übrigens keine Rolle. Und das Wichtigste: Line Dance macht einfach ungeheuer viel Spaß! Kleiner Nebeneffekt: Es trainiert neben Körper und Kondition auch das Gedächtnis!

Training
ETV-Sportzentrum, Bundesstraße 96, Untere Halle
Anfänger/Anfänger mit Vorkenntnissen: Dienstag von 18.00 bis 19.00 Uhr
Fortgeschrittene: Dienstag von 19.00 bis 20.00 Uhr
Wir tanzen in bequemer Alltagskleidung und „drehfähigen“ Hallenschuhen.

Kontakt:info(at)tug.de oder ritakalinowski(at)gmx.de

25.09.2017

Die Kinder-Olympiade und das ETV Sommerfest mit vielfältigen Showacts

Am letzten Wochenende war beim ETV viel los! Am Sonntag fand die Kinder-Olympiade statt, bei der über 200 Kinder teilgenommen haben. Die Kinder, die am besten bei der Olympiade abgeschnitten haben, wurden mit Medaillen, Preisen und der Einladung zum hamburgweiten Finale am 8. Oktober in der Alsterdorfer Leichtathletikhalle geehrt. Parallel zur Kinder-Olympiade lief das ETV Sommerfest, bei dem ein vielfältiges Programm angeboten wurde. Vor allem die vielen Showacts haben die Besucher begeistert. Danke an alle Helfer und Sportler!

Das sind die Sieger und Siegerinnen der Kinder-Olympiade:

Jahrgang 2007/2008: Tamino Genning (Junge) > Zeit: 0,35,44. Flora Plothe (Mädchen) > Zeit: 0,36,75.

Jahrgang 2009/2010: Tayfun Tonyali (Junge) > Zeit: 0,39,65. Amelie Leu (Mädchen) > Zeit: 0,39,5.

Jahrgang 2011/2012: Mika von Borstel (Junge) > Zeit: 0,43,34. Emma Wolf (Mädchen) > Zeit: 0,50.

17.07.2017

Ü30-Hockeydamen: Wir suchen Mitspielerinnen

Hast Du früher schon einmal Hockey gespielt und möchtest wieder anfangen? Dann sind wir vielleicht genau die Richtigen für Dich. Wir nehmen in der Halle am Punktspielbetrieb teil. Außerdem schließen wir uns für die Feldsaison mit unserer Freizeit-Mannschaft, den "Hanseschrubbern" zusammen. Natürlich freuen wir uns, wenn wir gewinnen, aber trotzdem steht bei uns der Spaß an erster Stelle.

Hast du Lust bekommen? Dann schreib uns einfach: Jörg Weber, jwhockey(at)gmx.de

Wir freuen uns Dich bei uns begrüßen zu dürfen.

19.12.2016

Die ganze ETV-Fan-Welt in unserem Online Shop entdecken

In unserem ETV-Shop erhaltet ihr die gesamte Welt der ETV Streetwear. Von T-Shirts über Polo-Shirts bishin zu Hosen oder sogar Jacken findet ihr außerdem noch viele weitere Angebote in unserem Shop. Schaut einfach mal vorbei und entdeckt vielerlei schöne Produkte im ETV Design. Besonderes Highlight ist, dass ihr sogar einzelne ausgewählte Kleidungsstücke eurer Sportart zuordnen könnt und dann ein individuelles Abteilungsdesign auf eurem beispielsweise Pullover vorfinden könnt.

Neben normaler Kleidung erhaltet ihr aber auch Basics wie Sporttaschen, Wimpel, Regenschirme oder momentan auch das neue GoodBuy Gutscheinheft. Unser Kooperationspartner ist Merchdesign, ein Unternehmen, dass sich auf die Fanwelt von Sportvereinen spezilisiert hat. Einige ausgewählte Produkte haben wir zudem für Euch zur Ansicht im Sportbüro im ETV-Sportzentrum hinterlegt, damit ihr euch hier vor Ort ein Bild von den Klamotten machen könnt. Die Kaufabwicklung erfolgt online.

Hier gehts zum Shop: http://www.etv-hamburg-shop.de/

02.09.2016

Ehrenamt: Engagier Dich im Verein!

Heute wird die Hamburger Turnerschaft (HT 16) zweihundert Jahre alt. Und auch der ETV hat vor zwei Jahren ein großes Jubiläum gefeiert. Diese und viele andere Sportvereine würde es nicht ohne das ehrenamtliche Engagement hunderter Übungsleiter*innen, Trainer*innen und Betreuer*innen geben. Wir möchten daher heute zum einen DANKE sagen und zum anderen Menschen motivieren, sich im Sportverein einzubringen, frei nach dem Motto: "Sport hat Dir viel gegeben, gib es ihm zurück."

Wer sich engagieren möchte, der kann sich gerne bei uns per Mail: pressestelle(at)etv-hamburg.de oder telefonisch unter 040-401769-48 melden. Wir freuen uns auf Euch.

Mehr Infos findet ihr hier: www.vereinehh.de.

 

 

Tide TV zu Gast beim ETV - Sportliche Integration: "Refugees@ETV"

We can help - unterstütze den ETV

Beim ganz normalen Online-Einkauf Geld an den ETV spenden - ohne einen Cent mehr zu bezahlen. Möglich macht das die Website wecanhelp.de. Kauft man in einem der zahlreichen Partnershops der Seite, so kann man dafür sorgen, dass Anteile des Kaufpreises an ein bestimmtes soziales Projekt gespendet werden. Wecanhelp verfügt über einen Großen Pool von Partnern, Beispiele sind Amazon.de, ebay.de oder der Buchverkäufer Thalia.de.

Ihr müsst nur kurz auf die Internetseite von einem Spendenprojekt des ETV gehen, dort auf den Shop klicken, bei dem ihr einkaufen möchtet, und schon ist registriert, dass der Einkauf dem ETV zugute kommen soll. Mit minimalem Aufwand – der Käufer muss nur einen Klick mehr machen als bei einem gewöhnlichen Einkauf und es kostet ihn weder Zeit noch Geld – kann der ETV damit viel Geld sammeln und Spenden sammeln.

Der ETV ist mit vier verschiedenen Projekten des Vereins aktiv, unter anderem kann für den Inklusionssport der Judoabteilung, interkulturelle Sportaustausche, die Bundesliga-Wasserballdamen und das Flüchtlingssportprogramm gespendet werden.

Hier kommt ihr auf die ETV-Seiten:
Flüchtlingssportprogramm: bildungsspender.de/etv
Integrations-Judo: bildungsspender.de/etv-judo
Bundesliga-Wasserballdamen: bildungsspender.de/wasserballdamen
Interkultureller Sportaustausch: bildungsspender.de/sportaustausch

Wir hoffen, das Projekt findet eure Zustimmung, bei Fragen und Anregungen könnt ihr euch natürlich jederzeit gerne an uns wenden. Ansonsten freuen wir uns, wenn ihr das Projekt verbreitet und gerne auch selber nutzt!

Neuer Partner des ETV

Sportprogramm Flüchtlinge

Der neue ETV-Shop ist da

ETV Magazin

Das aktuelle ETV-Magazin als E-Paper.
In der Ausgabe 4/2017 können Sie alles über den Kinderturn-Sonntag am 5. November sowie unser neues Kindersport-Porgramm lesen. Dazu berichten wir über alles Wissenswerte über den Verein, die Abteilungen sowie über die ETV KiJu (Kinder- und Jugendförderung). Viel Spaß beim Lesen!

Ferienangebote im ETV & der ETV KiJu

Die Ferienangebote in den Herbstferien
Erstmalig bietet der ETV und die ETV KiJu ein zusammengefasstes Heft für alle Ferienangebote an. Ab sofort erhalten Sie alle Angebote, wie die ETV KiJu Feriencamps und Workshops, die ETV Fußballschule, die ETV Schwimmschule Turmweg und das Ferienprogramm vom KinderSport und der ETV KiSS in diesem Heft. Von Tanzen, über Klettern und Reiten, bishin zum Ausflug ins Museum ist bestimmt auch für Ihr Kind etwas dabei. Nun viel Spaß beim Stöbern!

ETV Hamburg App

Der ETV ist jetzt auch als App verfügbar: Ab jetzt gibt es alle brandneuen Infos, wissenswerte Fakten und eine Übersicht unserer Sportangebote einfach und bequem aufs Smartphone. Einfach den QR-Code mit dem Smartphone scannen und die App kostenlos im Store runterladen.

Kinder-Sport-Schule

Schwimmschule Turmweg

Die neue Tribüne Nummer 9 ist da!

Hier bekommt ihr immer brandaktuelle Fußball-News. Diesmal gibt es alles zum Pokal-Viertelfinale gegen die Oberligisten Teutonia. 

Starke Kinder

Gemeinsam mit Dunkelziffer e.V. bietet der ETV Seminare für seine Übungsleiter an. In diesen geht es darum, das vermittelt wird, wie Kindern geholfen und ein täterfeindliches Umfeld geschaffen werden kann. Mehr...

Onlinebuchung der Tennishalle

Sie haben die Möglichkeit Trainingszeiten in der ETV-Tennishalle online zu buchen. Mehr...

Fußball aktuell
Der letzte Spieltag
08-10.12.2017
ETV I Teutonia 05 1:4
BU I Frauen ETV I Frauen 0:5
JFV Calenberger Land ETV A-Junioren Regionalliga ausgefallen
ETV B-Junioren Bundesliga SG Dynamo Dresden 1:2
Der nächste Spieltag
Januar / Februar 2108
Nienstedten I ETV I 25.02. / 14:00 Uhr
ETV IV ETV II 11.02. / 14:30 Uhr
ETV I Frauen Waldörfer I Frauen 27.01. / 14:00 Uhr
HEBC 1. A ETV A-Junioren Regionalliga 11.01. / 19:30 Uhr
SV Nettelnburg-Allermöhe ETV B-Junioren Regionalliga 21.01. / 14:00 Uhr
Softball / Baseball aktuell
Finale Deutschlandpokal
07.10.2017
Wesseling Vermins ETV Hamburg Knights Softball 7:0
Floorball aktuell
Der letzte Spieltag
01.-03.12.2017
Floor Fighters Chemnitz ETV Piranhhas 8:8
Der nächste Spieltag
15.-17.12.2017
ETV Piranhhas TV Lilienthal 16.12. / 18:00 Uhr
ETV Lady Piranhhas MFBC Grimma 16.12. / 14:00 Uhr
Volleyball aktuell
Der letzte Spieltag
08.-10.12.2017
ETV I Männer Oststeinbeker SV 0:3
ETV I Frauen SC Alstertal-Langenhorn 0:3
ETV II Männer KMTV Eagles 2 3:1
ETV II Frauen Lübecker TS 3:0
Der nächste Spieltag
15.-17.12.2017
ETV I Frauen SC Potsdam 2 16.12. / 19:00 Uhr
ETV II Männer HSG Uni Greifswald 16.12. / 13:00 Uhr
ETV II Frauen Wiker SV 16.12. / 16:00 Uhr
Wasserball aktuell
Der letzte Spieltag
01.-03.11.2017
Waspo 98 Hannover ETV Hamburg 18:4
Der nächste Spieltag
13.01.2017
ETV Hamburg Waspo 98 Hannover 13.01. / 15:30 Uhr
Basketball aktuell
Der letzte Spieltag
08.-10.12.2017
BG Hamburg-West ETV Frauen 49:45
BG Hamburg-West ETV Herren 59:69
Der nächste Spieltag
15.-17.12.2017
ETV Herren Kieler TB 17.12. / 16:00 Uhr